Angebote zu "Freiheit" (272 Treffer)

Malen nach Zahlen, Junior Large, Freiheit
7,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Tolle Motive in Künstlerqualität. Geeignet für Kinder ab 8 Jahren unter Aufsicht von Erwachsenen. Format ca. 30 x 40 cm. Bildformat: 28,5 x 39 cm. Inhalt: nummerisch bedruckte Malpappe, 1 Pinsel, 10 Acrylfarben, Anleitung>

Anbieter: Vbs-hobby.com
Stand: 06.07.2018
Zum Angebot
Freiheit
14,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Nachdem die Frankfurter Rundschau im vergangenen Jahr so erfolgreich fragte ´´Was ist gerecht?´´, setzen wir die Reihe unserer Rundschau-Bücher mit dem Thema ´´Freiheit´´ fort. Die Idee der Freiheit gehört zum Schönsten, was Menschen hervorgebracht haben. Sie ist Begründung und Ausdruck unserer Würde, ist Selbstbestimmung und Autonomie, eigener Wille und größtmögliche Unabhängigkeit. Doch unsere Freiheit ist stets bedroht. Durch Despoten, Machtpolitik und Dogmatismus. Kaum ein Ideal ist so umstritten, kaum eines wurde so oft missbraucht. Experten aus ganz unterschiedlichen Kontexten gehen der Frage nach dem vielleicht wichtigsten Grundwert unserer Verfassung nach. Ein Lesebuch, das teilweise komplexe Diskussionen in verständlicher Sprache aufbereitet. Und ein Wunsch einer großen Zahl von Rundschau-Lesern, die mit Lob für die Serie nicht gespart haben.

Anbieter: buecher.de
Stand: 12.07.2018
Zum Angebot
Der Sommer der Freiheit
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Selma, die Tochter eines angesehenen Zeitungsverlegers, fährt mit ihrer Familie wie jedes Jahr in die Sommerfrische nach Baden-Baden. Man genießt das elegante Ambiente, die Konzerte und Bälle. Selma hat gerade zum Entsetzen der Mutter! das Autofahren gelernt und wartet ungeduldig auf die Ankunft ihres Verlobten Gero. Da lernt sie bei einem Ausflug ins nahe gelegene Elsass den französischen Fotografen Robert kennen und verliebt sich unsterblich in ihn. Doch wir schreiben das Jahr 1913, und bald wird der Geliebte zu den Feinden zählen... Atmosphärisch, sinnlich, dramatisch! Heidi Rehn beschwört eine untergegangene Welt herauf.

Anbieter: buecher.de
Stand: 12.07.2018
Zum Angebot
Freiheit statt Kapitalismus (eBook, PDF)
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Vorwort Wer möchte eigentlich noch im Kapitalismus leben? Wenn wir aktuellen Umfragen glauben, allenfalls noch eine Minderheit. Bei einer repräsentativen Erhebung des Meinungsforschungsinstituts emnid vom August 2010 gaben 88 Prozent der Bundesbürger an, dass sie sich eine ´´neue Wirtschaftsordnung´´ wünschen. Der Kapitalismus sorge weder für ´´sozialen Ausgleich in der Gesellschaft´´ noch für den ´´Schutz der Umwelt´´ oder einen ´´sorgfältigen Umgang mit den Ressourcen´´. In die gleiche Richtung weist eine Umfrage der Universität Jena vom Herbst 2010, nach der 45 Prozent aller Befragten und 52 Prozent aller unter Dreißigjährigen die Aussage unterstützen: ´´Der Kapitalismus richtet die Welt zugrunde.´´ Eine Allensbach-Umfrage vom Februar 2012 zeigt, wie gravierend sich die Auffassungen zu dieser Frage in den vergangenen zwanzig Jahren verändert haben. Während im Jahr 1992 immerhin noch 48 Prozent der Bundesbürger Kapitalismus mit Freiheit verbanden, tun dies heute nur noch 27 Prozent. Assoziationen von Kapitalismus mit Fortschritt sind im selben Zeitraum sogar von 69 auf 38 Prozent zurückgegangen. Ein deutliches Zeichen für eine Gesellschaft im Aufwind ist es, wenn die Eltern daran glauben, dass es ihren Kindern besser gehen wird als ihnen selbst. Befindet sich ein System im Niedergang, verschwindet dieser Glaube nicht nur, er verkehrt sich ins Gegenteil. Wer traut dem Kapitalismus heute noch zu, dass er künftigen Generationen ein besseres Leben ermöglicht? Selbst die Kapitalisten scheinen nicht mehr uneingeschränkt von ihrer Ordnung überzeugt zu sein. ´´Man kann durchaus sagen, dass das kapitalistische System in seiner jetzigen Form nicht mehr in die heutige Welt passt´´, bemerkte im Winter 2012 der Chef des glamourösesten Treffens der kapitalistischen Entscheidungselite, der Gründer des Weltwirtschaftsforums in Davos, Klaus Schwab. Tatsächlich gibt es auch in Deutschland für die meisten Menschen immer weniger Grund, das bestehende Wirtschaftsmodell für attraktiv zu halten. Kein Arbeitsplatz ist mehr sicher, nicht einmal im Wirtschaftsboom, seit es als normal angesehen wird, dass Firmen auch bei bester Gewinnlage tausende Stellen streichen und die Dividenden im Gleichschritt mit der Zahl der Leiharbeiter steigen. Der Unterschied zwischen Aufschwung und Krise reduziert sich heute für einen nicht geringen Teil der Bevölkerung auf den Wechsel zwischen Hartz-IV-Aufstockerleistungen und Hartz IV pur. Noch nie gab es in Deutschland so viele Millionäre und noch nie so viele Tafeln und Suppenküchen, vor denen sich in immer größerer Zahl die Ausgestoßenen und Fallengelassenen drängen. Darunter viele Kinder, denen diese Gesellschaft keine Chance geben wird. Noch nie war der Reichtum weniger so groß, aber auch noch nie die Zukunftsangst und Unsicherheit vieler. Der heutige Kapitalismus lässt nicht allein Oben und Unten in einer Weise auseinanderklaffen, die jeden Menschen mit normal entwickeltem Sozialgefühl entsetzen muss. Er zerstört - systematisch, hartnäckig und brutal - auch die Mitte der Gesellschaft. Das reguläre Normalarbeitsverhältnis, welches Planungssicherheit und Perspektive gibt, existiert für junge Leute fast nicht mehr. Über die Hälfte aller neuen Jobs sind befristet, immer mehr werden so jämmerlich bezahlt, dass man von ihnen nicht leben kann. Wer ein kleines Unternehmen gründet oder führt, wird immer öfter vom Kreditgeiz der Banken in die Pleite getrieben. Egal, ob die Geschäftsidee ihn hätte tragen können oder nicht. Der Privatisierungs- und Liberalisierungsirrsinn hat die Grundversorgung deutlich verschlechtert und teilweise außer Kraft gesetzt. Private-Equity-Haie kaufen Wohnungen und lassen anschließend die Häuser verrotten. Die auf Profit getrimmte Bahn wartet Gleise und Züge so schlampig, dass bei den geringsten Witterungsunbilden ein Verkehrschaos droht. Vier große Energiemonopolisten diktieren stetig steigende Preise und verzögern nicht nur nach Kräften die Energiewende, sondern machen sie mit ihren Renditeansprüchen auch zu einem fast unerschwinglichen Projekt. In privatisierten Krankenhäusern werden Kranke zum Gegenstand einer Gewinnkalkulation, die ihre Behandlung rechtfertigen muss. Der Weg zum nächsten Postamt ist lang geworden, seit es kein Amt mehr ist. Statt in allen Bundesländern gleiche Bildungschancen zu gewährleisten, hat im deutschen Bildungssystem die Kleinstaaterei überlebt. Soziale Unterschiede werden eher zementiert als ausgeglichen. Seit Jahren wächst die Zahl derer, die die Schule

Anbieter: buecher.de
Stand: 12.07.2018
Zum Angebot
Der Sommer der Freiheit 4 (eBook, ePUB)
1,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Liebe in schwierigen Zeiten - Teil 4 des sechsteiligen Serials »Der Sommer der Freiheit« Selma ist die Tochter einer angesehenen Zeitungsverlegerfamilie und fährt mit ihrer Familie wie jedes Jahr in die Sommerfrische nach Baden-Baden. Man genießt das elegante Ambiente, die Konzerte und Bälle. Selma hat gerade ? zum Entsetzen der Mutter! ? das Autofahren gelernt und wartet ungeduldig auf die Ankunft ihres Verlobten Gero. Da lernt sie bei einem Ausflug ins nahe gelegene Elsass den französischen Fotografen Robert kennen ? und es ist um sie geschehen. Doch wir schreiben das Jahr 1913, und bald wird der Geliebte zu den Feinden zählen ?

Anbieter: buecher.de
Stand: 12.07.2018
Zum Angebot
Der Sommer der Freiheit 2 (eBook, ePUB)
1,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Liebe in schwierigen Zeiten - Teil 2 des sechsteiligen Serials »Der Sommer der Freiheit« Selma ist die Tochter einer angesehenen Zeitungsverlegerfamilie und fährt mit ihrer Familie wie jedes Jahr in die Sommerfrische nach Baden-Baden. Man genießt das elegante Ambiente, die Konzerte und Bälle. Selma hat gerade ? zum Entsetzen der Mutter! ? das Autofahren gelernt und wartet ungeduldig auf die Ankunft ihres Verlobten Gero. Da lernt sie bei einem Ausflug ins nahe gelegene Elsass den französischen Fotografen Robert kennen ? und es ist um sie geschehen. Doch wir schreiben das Jahr 1913, und bald wird der Geliebte zu den Feinden zählen ?

Anbieter: buecher.de
Stand: 12.07.2018
Zum Angebot
Der Sommer der Freiheit 3 (eBook, ePUB)
1,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Liebe in schwierigen Zeiten - Teil 3 des sechsteiligen Serials »Der Sommer der Freiheit« Selma ist die Tochter einer angesehenen Zeitungsverlegerfamilie und fährt mit ihrer Familie wie jedes Jahr in die Sommerfrische nach Baden-Baden. Man genießt das elegante Ambiente, die Konzerte und Bälle. Selma hat gerade ? zum Entsetzen der Mutter! ? das Autofahren gelernt und wartet ungeduldig auf die Ankunft ihres Verlobten Gero. Da lernt sie bei einem Ausflug ins nahe gelegene Elsass den französischen Fotografen Robert kennen ? und es ist um sie geschehen. Doch wir schreiben das Jahr 1913, und bald wird der Geliebte zu den Feinden zählen ?

Anbieter: buecher.de
Stand: 12.07.2018
Zum Angebot
Der Sommer der Freiheit 5 (eBook, ePUB)
1,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Liebe in schwierigen Zeiten - Teil 5 des sechsteiligen Serials »Der Sommer der Freiheit« Selma ist die Tochter einer angesehenen Zeitungsverlegerfamilie und fährt mit ihrer Familie wie jedes Jahr in die Sommerfrische nach Baden-Baden. Man genießt das elegante Ambiente, die Konzerte und Bälle. Selma hat gerade ? zum Entsetzen der Mutter! ? das Autofahren gelernt und wartet ungeduldig auf die Ankunft ihres Verlobten Gero. Da lernt sie bei einem Ausflug ins nahe gelegene Elsass den französischen Fotografen Robert kennen ? und es ist um sie geschehen. Doch wir schreiben das Jahr 1913, und bald wird der Geliebte zu den Feinden zählen ?

Anbieter: buecher.de
Stand: 12.07.2018
Zum Angebot
Der Sommer der Freiheit 6 (eBook, ePUB)
1,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Liebe in schwierigen Zeiten - Der letzte Teil des sechsteiligen Serials »Der Sommer der Freiheit« Selma ist die Tochter einer angesehenen Zeitungsverlegerfamilie und fährt mit ihrer Familie wie jedes Jahr in die Sommerfrische nach Baden-Baden. Man genießt das elegante Ambiente, die Konzerte und Bälle. Selma hat gerade ? zum Entsetzen der Mutter! ? das Autofahren gelernt und wartet ungeduldig auf die Ankunft ihres Verlobten Gero. Da lernt sie bei einem Ausflug ins nahe gelegene Elsass den französischen Fotografen Robert kennen ? und es ist um sie geschehen. Doch wir schreiben das Jahr 1913, und bald wird der Geliebte zu den Feinden zählen ?

Anbieter: buecher.de
Stand: 12.07.2018
Zum Angebot
AD(H)S und die Erziehung zur Freiheit
10,00 € *
ggf. zzgl. Versand

In den letzten Jahren ist die Zahl der Kinder und Jugendlichen mit Aufmerksamkeitsstörungen und auffälligem Sozialverhalten deutlich gewachsen. Die betroffenen Eltern und Lehrer sind dadurch in ihrer Erziehungsarbeit stark gefordert und geraten nicht selten an ihre Grenzen. Denn die üblichen erzieherischen Maßnahmen greifen nur wenig und es kommt immer wieder zu den gleichen konfliktreichen Situationen, die frustrieren und auch mutlos machen. Die Hauptleidtragenden dabei sind die Heranwachsenden, die sich so schwer in das Leben und ihre Umgebung integrieren können. Der vermeintlich einzige Ausweg liegt dann oft in der Gabe von starken Medikamenten wie Ritalin. Ein Anliegen dieser Broschüre ist es, das Phänomen AD(H)S einerseits als Spiegelbild unserer heutigen Zeit- und Lebensweise zu sehen und andererseits die damit verbundenen, tiefer liegenden seelisch-geistigen Zusammenhänge kennen zu lernen. In einer Veranstaltung des Forschungskreises für Heilkunde im Dezember 2013 arbeiteten Ärzte und Therapeuten verschiedener Fachrichtungen unter der Leitung von Heinz Grill drei Tage lang an einem erweiterten Verständnis von AD(H)S. Das Zusammenspiel von medizinisch-neurowissenschaftlichen Forschungen, Erfahrungen aus dem Bereich der Anthroposophie verbunden mit der geistigen Forschungsarbeit von Heinz Grill führte zu einem neuen Blick auf AD(H)S mit praktischen pädagogischen und therapeutischen Möglichkeiten und weiterführenden Forschungsansätzen. Als Ergebnis des Arbeitstreffens entstanden die vorliegenden schriftlichen Ausarbeitungen zu den Beiträgen und Arbeitssequenzen, die mit dieser Broschüre für alle interessierten Personen zugänglich gemacht werden. Im ersten Artikel wird ein umfassendes Erscheinungsbild von AD(H)S gezeichnet. Die Darstellung ist gegliedert in die physisch-materiell Ebene, die Ebene der Beziehungen und die seelisch-geistige Ebene, die die Frage der Werte und der menschlichen Freiheit beinhaltet. Es folgen Betrachtungen von Jens Edrich über die neurophysiologische Reizverarbeitung im kindlichen Gehirn, die auf ein neues Verständnis der Bedeutung des Botenstoffs Dopamin hinweisen. Ein weiterer Artikel von Inge Hansen beschreibt den Zusammenhang von Ernährungsverhalten und AD(H)S. Durch bestimmte Nahrungsmittel und Essgewohnheit werden die Symptome von AD(H)S verstärkt. Andererseits liegen gerade in der bewusst gewählten Ernährung große therapeutische Möglichkeiten, die sofort im Alltag aufgegriffen werden können. Danach werden von Imme Koll Einflüsse in der Schwangerschaft für die Entstehung von AD(H)S beschrieben und Tamara Kirschbaum zeigt auf, dass AD(H)S auch Ausdruck einer Stoffwechselerkrankung sein kann. Schließlich beschreibt Christine Hein die Bedeutung des Impfens im Zusammenhang mit AD(H)S und stellt dabei die besondere Rolle von Fremdeiweißen dar. Erläuterungen zum aktuellen Stand der schulmedizinischen Medikation bilden den Abschluss. Nun wünsche ich allen Leserinnen und Lesern eine anregende Lektüreund neue Ideen für den Umgang mit den Kindern und Jugendlichen. Barbara Keppler

Anbieter: buecher.de
Stand: 12.07.2018
Zum Angebot